Schadenmanagement nach feuerschaden

Die Primärschäden entstehen einerseits durch Hitzeeinwirkung, andererseits durch die Beaufschlagung mit Brandfolgeprodukten, wie z.B. Salzsäure. Oftmals sind die Sekundärschäden, resultierend aus Löschwasser und anderen Brandbekämpfungsmitteln, größer als die primären Brandfolgen.

Nach einem Brandschaden im privaten wie gewerblichen Bereich setzt sich die Zerstörung von Gebäuden und Inhalt durch die Beaufschlagung von Ruß- oder Brandkondensate und dem Einsatz von Löschmitteln fort. Ein sofortiges Eingreifen und konservieren insbesondere bei Metallgegenständen, Maschinen und Geräten schützt meist vor Totalschaden der betroffenen Gegenstände.

Nicht jeder Brandschaden hat gravierende Auswirkungen auf ganze Gebäudeteile oder stellt sogar die Statik in Frage. In der Regel geht es um zwei Schadenbereiche: welche Schäden hat ein Brand an der Gebäudehülle bzw. innerhalb des Gebäudes verursacht und welche Schäden gilt es nach einem Löscheinsatz im Hinblick auf das Löschwasser oder Löschpulver zu beachten.

Die wichtigste Rolle hat zunächst unser Betriebsleiter. Mit seiner Fachkenntnis und in Abstimmung mit dem Regulierer und dem beauftragten Sachverständigen der Versicherungsgesellschaft werden Pläne organisiert und bei einem umfangreichen Gebäudeschaden gegebenenfalls weitere Spezialisten hinzugezogen.

Nach erfolgter Entkernung der Schadenstelle übernehmen zunächst unsere Mitarbeiter für die Dekontamination und Säuberung das Feld mit – je nach Größe und Materialien der geschädigten Flächen – den unterschiedlichsten Techniken und Reinigungsmitteln. Eingesetzt werden überwiegend die BIO- Brandchemie-Produkte. Es ist ein großer Vorteil die Spezialisten im direkten Zugriff zu haben, denn je nach Situation verschaffen sich diese manchmal selbst ein Bild vor Ort, um unsere Mitarbeiter dann mit individuellen Lösungen auszustatten. Häufig werden parallel bereits gebäudetechnische Trocknungsanlagen installiert, um die relative Luftfeuchtigkeit abzusenken und so die Abtrocknung durchfeuchteter Gebäudebereiche einzuleiten. Eine nicht zu unterschätzende Leistung ist außerdem die Entfernung (Geruchsneutralisation) von Brandgeruch.

Umfangreichere Arbeiten an dem Gebäudeschaden starten umgehend und werden von unserem Bauleiter koordiniert, ebenso wenn es um die Gewerke der Trockenbauer, Maler/Maurer und Bodenleger etc. geht, die jedoch erst ihre Arbeit aufnehmen nachdem die "Trocknung" in den jeweiligen Gebäudebereichen abgeschlossen sind. Unser Ziel: die schnellstmögliche Wiederherstellung aller Bereiche wie vor dem Schaden.

unsere leistungen

  • Wir führen auf  Wunsch schadensmindernde Erstmaßnahmen durch.
  • Wir erstellen Ihnen einen übersichtliches, detaillierten Kostenvoranschlag welches sich in Abriss/Entkernung, Reinigung und Aufbau gegliedert, sodass die angebotenen Leistungen leicht nachvollziehbar sind.
  • Die Arbeiten werden zügig vom Fachpersonal erledigt, so dass nur kurze oder keine Ausfallzeiten entstehen

Im Sanierungsbereich arbeiten wir auch eng mit qualifizierten Fachunternehmen aller Branchen zusammen. Von der Aufnahme des Schadens bis zur fertigen Sanierung brauchen Sie sich auf Wunsch um nichts zu kümmern.